experimentelle_ improvisierte_ konzeptionelle_ komponierte musik, klanginstallationen, intersdisziplinäre performances,

Programm, Künstler Details 2014


 
 
10.11. Mo., Beginn 20:00 Uhr - Musil Haus Klagenfurt
 

gefallene Worte
reden von zukünftigen diktatorInnen

konzept, idee und kuratierung lale rodgarkia-dara

KünstlerInnen: Verena DürrHermann NiklasVeronika MayerCaroline ProfanterLale Rodgarkia Dara

white
13.11. Do., Begin 19:00 RAJ
 

Eröffnung RAJ Seh:Bühne
‘ahad’
 – Daniel Lercher

RAJ unten

Daniel Lercher – Konzert

Tape Music von

Florian Bogner, Boris Hegenbart, Dieter Kaufmann, Peter Kollreider, Veronika Mayer und Laura Mello

white
14.11. FR., Beginn 19.00 - RAJ
 

RAJ oben

Agnes Hvizdalek

Diego Mune

RAJ unten

Hannes Löschel

JD Zazie und Billy Roisz

white
15.11. Sa., Beginn 19.00 - RAJ
 

RAJ oben

Mathias Koch

RAJ unten

Mira Lu Kovac und Ingrid Schmoliner

dieb13

DIE UNFUGE mit Stefan Fraunberger und David Schweighart

 

white

 

white

 

white



 

gefallene worte
reden von zukünftigen diktatorInnen
konzept, idee und kuratierung lale rodgarkia-dara
 white
“Die Diktatur ist die Utopie der Empathielosigkeit, das Vorfeld der Egomanie der Eliten in der Schutzzone
der Gewaltmonopole. Die 
entkörperlichten Worte – unbeseelte Handlungsmechanismen vorm Blitztod –
schweben in der Willkürlichkeit des Tötens.
 white
Lale Rodgarkia-Dara
Verena Dürr
Hermann Niklas
Veronika Mayer
Caroline Profanter
Lale Rodgarkia Dara 
10.11. Mo.
Beginn 20:00 Uhr
Musil Haus Klagenfurt










 

<< ___ New Adits 2014 Programm

 

white

 

white

 

white


 

 

Seh:Bühne RAJ
 
‘ahad’
 
4-kanalige klanginstallation, die sich mit der schalllokalisation beim
menschlichen hören auseinandersetzt. ausgesuchte aufnahmen aus
der natur werden mittels einer mehrkanaligen granularsynthese auf
4 kleine lautsprecher im raum projiziert. die räumliche anordnung
der lautsprecher, sowie die verwendeten elektronischen syntheseverfahren,
erzeugen akustische räume, welche die in der natur vorkommenden referenzieren.
Daniel Lercher

 

13.11. Do.
Beginn 19:00 – RAJ
Eröffnung Seh:Bühne

 

<< ___ New Adits 2014 Programm

 

white

 

white

 

white

 

Tape Music

Kuratorin: Lisa Rozman
Klangregie: Matthias Erian, Lisa Rozman

13.11. Do.
Beginn 19:00
RAJ
 VERONIKA MAYER
 Titel: 100°C
 ca. 8 min.
 2004
 Das Hineinhören in alltägliche Geräusche führt mitunter zu akustischer Euphorie und akribischem musikalischem Schaffensdrang. So geschehen mit meinem elektrischen Wasserkocher. 100°C ist eine elektroakustische Reminiszenz an dessen Geräusche, die dem gesamten Stück zugrunde liegen: vom Knacksen des Einschaltens über das leise Zischeln, Pfeifen und Seufzen bis zum Aufwallen und Brodeln des kochenden Wassers. Nicht versäumen: die unvermutete neuerliche Beruhigung und das Innehalten kurz vor
dem Siedepunkt.

 

 PETER KOLLREIDER
 Titel: When Water Falls, + Miniaturen
ca. 16 min. – 4 Kanal plus Sub
Falling Water produces an endless variety of sounds, it gushes from different sources and can have different kinds of impacts.
When Water Falls is an audio drama consisting of four parts. The sound material used mainly originates from field recordings, which were edited and manipulated in varying degrees.
While making numerous field recordings in the course of my travels, the diversity of sounds water can produce began to interest me increasingly. The attention for the circumstances and possibilities of falling water eventually resulted in this audio piece. In addition to aspects of tone and sound it also deals with the origins and impacts of water. The triad of the force of nature, self-determination and collective subconscious determines the possibility of choice: When water falls … who will be your gardener?

 

LAURA MELLO
Titel: Spaces #1
ca. 15 Min. – 4 Kanal
Spaces#1 ist der Anfang einer Trilogie (Spaces/Movements/Voices) wo sich selektive Wahrnehmung (field recordings) und Fantasie (magic) in Klangerzählungen vermischen. Kaum gehört, schon ist es anders. Die Offenlegung einer Beobachterin.

 

<< ___ New Adits 2014 Programm

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Florian Bogner
Florian-Bogner
geboren 1978 in Klosterneuburg.Studium am Elektroakustischen Institut der Universität für Musik und Darstellende Kunst Wien.
Seit 2013 Masterstudium Elektroakustische Komposition an der Hochschule der Künste in Zürich.
Von 2003 bis 2005 sowie 2012/13 Universitätslektor an der  Universität für Angewandte Kunst Wien.Freiberuflich in den Bereichen Klangregie, Liveelektronik, Sounddesign und Computermusik tätig.
Aufnahme, Mixing und Mastering für diverse Cdproduktionen Kairos, Colegno.Gemeinsam mit Peter Böhm
elektroakustische Konzeption und Klangregie für das Klangforum Wien.Kompositionen für Dokumentarfilm, Werbefilme und Bühnenmusik. Computermusik Workshops für den Öks, die Musikpalette etc.2004 Gründung von KILO gemeinsam mit Markus Urban.
2005 Gründung von Trio Landschaft mit Flöte.
seit 2009 Duo mit Benedikt Leitner und Duo mit Lars Mlekusch unter dem Namen Saxophonic
2011 Gründung des Labels Experimentalstudio BrigittenauKonzerttätigkeit und CD Veröffentlichungen im In- und Ausland
http://www.florianbogner.at/
<< ___ New Adits 2014 Programm

 

 

 

 

 

 

 

 

 

dieb13

 

 

dieb13_by_mickekeysendal_mittel

 

 

“…surprisingly tasteful turntable sonics.” – the santa barbara independent geboren 1973 als dieter kovačič.
schule und verschiedene studienrichtungen in wien. seit den spaeten 80er-jahren kontinuierliche arbeit an der nutzbarmachung von Abspielgeräten fuer audiokassetten, vinylschallplatten, cds, harddisks und ip-protokollen als instrumente. 1995 erfolgloser versuch an der wiener musikhochschule im lehrgang elektroakustik aufnahme zu finden.soloarbeiten und -auftritte u.a. als dieb12, dieb13, dieb14, bot, echelon, dieter bohlen…spielt u.a. bei eh, NotTheSameColor, siewert/dieb13, erik.M/dieb13, dieb13 vs. takeshi fumimoto, swedish azz, phil minton/dieb13, john butcher group, fake the factsgruendete das klingt.orgestraauftritte u.a. bei/in: phonotaktik wien & new york, wien modern, donaufestival krems, sonicacts amsterdam, beyond innocence osaka, lmc festival london, huddersfield contemporary music festival, maerzmusik berlin, kammermusiktage witten, musiktage donaueschingen, piksel bergen, cmmas morelia, great performers an ideas colorado springs, bienale sao paulo.veroeffentlichungen auf den labels 1.8sec, absurd, amoebic, antifrost, charhizma, corvo, doc, durian, en/of, erstwhile, filmarchiv austria, for4ears, grob, hathut, mego, orf, pilot.fm, rhiz, sixpack, staalplaat, substance, transacoustic research, trost, unframed recordings.musik fuer verschiedene theater-, opern- und videoproduktionen, sowie installationen und ausstellungen.Betreiber der Internet Plattform http://klingt.org

 

http://dieb13.klingt.org

 

 


<< ___ New Adits 2014 Programm

 

 

white
 

 

 

Verena Dürr
 Verena-Dürr__pic by winnie küchl
geboren: 06.10.1982 in Wien2002 Matura und Diplomabschluss-Höheren grafischen Lehr-u.Versuchsanstalt, Wien 2005 Studium für Transmediale Kunst, Klasse Kowanz – Uni. f. angewandte Kunst, Wien 2009 ein Jahr Studium der Sprachkunst – Uni. f. angewandte Kunst, WienIch nehme meine Texte gerne in den Mund und gebe ihnen indem ich sie ausspreche zusätzliche Nuancen.
 Ich schreibe eher impulsiv und neige inhaltlich zum Phantastischen und Surrealen. Meditative Sprachflüsse verbinde ich mit meiner Vorliebe für repetitive elektronische Klänge. Je nach Aufführungskontext handelt es sich dann mehr um ein Konzert, um eine Performance oder ein literarisches Happening.
Verena Dürr ist ein Teil des Poesiepop-Duos BIS EINE HEULT und das Poesieorgan des Experimentalpop-Quartetts LasterKa- naster. Gründungsmitglied des Vereins für interdisziplinäre Sessions: Lafin C‘estmerde (2012)
http://www.venerasinn.at
http://www.biseineheult.at
  << ___ New Adits 2014 Programm
 white

 

 

 

 

 

 

 

Stefan Fraunberger
 OLYMPUS DIGITAL CAMERA
 Yes / We are a Vienna based exponent of humanity working with the drama of states.
 Our intended task is to encounter the fields of perception in a sense of differentiating noise, relations, rhythm and space. Therefore using means as language, Computer-Depp, a variety of dulcimers, church-organ, doublebass and membranes. We do compose in the realms of electricity and vocal chords. Studies of experimental electronic music, philosophy, arabic language and islamic sciences in theory and practice. Writings and lectures on culture, relations, horns and other intermediary manifestations in the context of soundanthropology and -philology. International concerts, releases, radio drama prices and performances.
http://stefan.fraunberger.at
 << ___ New Adits 2014 Programm
 white

 

 

 

white

 

 

 

Boris Hegenbart
Boris Hegenbart
Born 1969 in Berlin / Germany.Musician / composer of electroacoustic music and sound-art since 1996.
Establishes the project [#/TAU], Berlin 1996.
Sound installations, electroacoustic concerts and performances. Soundscapes for theatre plays, dance performances and experimental radio- and video-art. Workshops and lectures.Graduates from the Institute of Electroacoustic Music [ELAK] part of the University of Music and Performing Arts, with an emphasis on composition, improvisation and live electronic, Vienna / Austria 2002.
Solo-Performances (among others) at Cafe OTO, London 2014; Reihe-M, Cologne 2014; transmediale, Berlin 2013; Musikprotokoll, Austria 2012; Musashino Art University, Tokyo 2011; The Wulf, Los Angeles 2011; Experimental Intermedia, New York 2010; Inventionen 2010, Berlin; Festival Experimentelle Musik, Munich 2005, 2006, 2008; MEX, Dortmund 2008; Musashino-Art-University in Tokyo-Japan 2006; Cal-Arts [California Institute of the Arts] Los Angeles 2004; Club-Transmediale 2003 and 2004 [CTM 03&04] in Berlin; Festival of Vision Hong Kong-Berlin 2000 in Hong Kong; OFF-ICMC 2000 Berlin.
Collaborations with different artists, ensembles, solo performers, composers and improvisation musicians: Ensemble Zeitkratzer, Ensemble Zwischentöne, Kairos Quartett, Junko Wada, Werner Dafeldecker, Christina Kubisch, Christophe Charles, Seiichi Yamamoto, Felix Kubin, David Grubbs, Oren Ambarchi, Fred Frith, Michael Moser, Dean Roberts, Ulrich Krieger, Reinhold Friedl, Yoshio Machida, Michael Vorfeld, Marc Weiser, Stephan Mathieu, Martin Siewert, Martin Brandlmayr, Sascha Demand, Jan Thoben and many others.
Workshops and lecture presentations in Austria, Switzerland, Germany, USA, Russia and Japan.
http://www.soundblocks.de
<< ___ New Adits 2014 Programm

 

 

 

 

 

 

 

 

Agnes Hvizdalek
Agnes Hvizdalek Porgy 11092012 Foto Harald Fetveit
Agnes Hvizdalek (1987) beschäftigt sich seit 10 Jahren mit abstrakter Vokalmusik und hat sich mit ihrer Stimme als Instrument ein individuelles Klangspektrum angeeignet.
Zu ihren Arbeiten gehören Solo-Auftritte, Klanginstallationen und Kooperationen u.a. mit Harald Fetveit, Kristin Andersen (SPUNK), Norwegian Noise Orchestra, Bonnie Jones, Jim Denley, Seijiro Murayama, Franz Hautzinger, Klaus Filip, Radu Malfatti, Daniel Lercher, Jakob Schneidewind (Elektro Guzzi) und dem von ihr initiierten internationalen Improvisationsorchester ÖNCZkekvist­.
Agnes ist in Wien aufgewachsen und lebt seit 2008 in Oslo. 2013 erhielt sie das Start-Stipendium des BMUKK und 2014 das Norwegische Tono-Stipendium.
http://www.agneshvizdalek.at
<< ___ New Adits 2014 Programm

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Dieter Kaufmann
Dieter Kaufmann
Dieter Kaufmann ist einer der Pioniere der Elektroakustischen Musik in Österreich. Dieter Kaufmann, 1941 geboren, studierte zunächst in Wien bei Karl Schiske, der mit Begeisterung seinen Schülern alle Neuerungen der aktuellen Musik mitteilte. In seiner Klasse erfuhr Kaufmann erstmals von der “elektronischen Musik” – vom Hörensagen.
Von 1967 bis 1969 studierte er Komposition bei Olivier Messiaen und René Leibowitz am Conservatoire de Paris und Elektroakustische Musik bei Pierre Schaeffer und François Bayle am Groupe de recherches musicales in Paris.Die Pionieren der “musique concréte”, Pierre Schaeffer und Francois Bayle, hatten vom französischen Rundfunk aus die Möglichkeit ihre Ideen zu einer elektroakustischen Musik im Rahmen der “Group de Recherches Musicales” zu erproben. Kaufmann, begeistert von den Möglichkeiten, in neue musikalische Dimensionen vorzudringen, war 1969 ein Gründungsmitglied der GIMEP, Group International de Musique Electroacoustique de Paris. 1970 nach Wien zurückgekehrt, engagierte er sich im “Institut für elektroakustische und experimentelle Musik” an der Wiener Musikakademie, das von Karl Schiske gegründet wurde.
 white
<< ___ New Adits 2014 Programm
 white

 

 

 

 

white

 

 

 

Mathias Koch
Koch_N1E5282
Mathias Koch
 Schlagzeug, Perkussion, Vibraphon Geboren 1981 in Tulln, Niederösterreich. Konzertfach-Studium „Jazz-Schlagzeug“ am Konservatorium der Stadt Wien.
Er arbeitet unter anderem zusammen mit Musiker/Innen wie David Helbock, Daniel Riegler, Katharina Klement, Phil Minton, Wolfgang Mitterer, Hannes Löschel, Burkhard Stangl, Maja Osojnik, Jorge Sanchez-Chiong…
Zahlreiche nationale und internationale Auftritte: 
Jazz Fest Wien, Popfest Wien, Wien Modern, Wiener Festwochen, Bregenzer Festspiele, Jazzfestival Saalfelden, Unlimited Wels.
Moers Festival, Frischzelle Köln, Triennale Köln, tff Rudolstadt, Enjoy Jazz- Festival Mannheim, Philharmonie Hamburg, Beethoven Festival Bonn. CD-Produktionen mit diversen Ensembles:
 Nifty’s, Maja Osojnik Band, Hannes Löschel Stadtkapelle, Exit Eden feat. Phil Minton, Low Frequency Orchestra, Die Strottern u.v.m
Außerdem war er als musikalischer Leiter und Live-Musiker bei Tanz- und Performance-Produktionen tätig: mit Choreographin Karin Steinbrugger „Es gibt so Tage“ (Festspielhaus St. Pölten); mit Performern Luke Baio und Dominik Grünbühel „Good Cop / Bad Cop – Zyklus“ („ImPulsTanz“ Festival) und „De-Il-Lusion“ (Tanzquartier Wien)
http://www.mathiaskoch.net
<< ___ New Adits 2014 Programm

 

 

 

 

white

 

 

Peter Kollreider
Peter Kollreider
dechiffriert Situationen aufgrund ihrer akustischen Realität und recodiert Kontexte.
Bevorzugte Medien: Klang, Text, Fotografie, gefundene Objekte.
Er studierte Kommunikationswissenschaft & Computermusik/experimentelle Musik in Wien sowie an der Bauhausuniversität in Weimar.Peter Kollreider ist als Sound-Designer, Musiker sowie Künstler tätig und ist Betreiber der hoeragentur.
http://kollreider.eu
http://hoeragentur.com
<< ___ New Adits 2014 Programm

 

 

 

 

 

 

 

white

 

 

Mira Lu Kovac
Mira Lu Kovac
 

 “…Erst noch Mira Lu Kovacs alias Schmieds Puls gehört haben, dann möglicherweise sterben. Was diese Frau aus ihren beiden Instrumenten, sowohl ihrer virtuos wandelbaren Stimme als auch ihrer mit klassischer Fingertechnik gezupften akustischen Gitarre herauszuholen versteht, ist auf die ruhigste vorstellbare Weise spektakulär. …”
 Schrieb Robert Rotifer (Fm4) anlässlich des Popfests im Sommer 2013.
http://www.schmiedspuls.com/
<< ___ New Adits 2014 Programm
 white

 

 

 

 

 

 

 

Daniel Lercher
 Daniel-Lercher
wurde 1983 in judenburg geboren und lebt heute als freischaffender musiker, komponist und medienkünstler in wien. er absolvierte hier den lehrgang für computermusik und elektronische medien an der universität für musik und darstellende kunst.in seinen arbeiten beschäftigt sich lercher mit elektroakustischen kompositionen/improvisationen, live-elektronik, phonographie, installationen, radiokunst, musik für tanz & film, etc. konzerte, performances & installationen in europa, asien & Amerika. zahlreiche kollaborationen mit in- und ausländischen musikerinnen und künstlerinnen.
„Musikprotokoll 2012“- Heilandskirche: Der Kirchenraum ist für Lercher der ideale Konzertraum, nicht nur wegen seiner speziellen Akustik, sondern auch weil er zur Ruhe gemahnt, Konzentration einfordert und die Wahrnehmung schärft. Der musikalische Schaffensprozess ist für Lercher so wie die Messe ein Ritus, der im besten Fall sowohl ihn als auch das Publikum an einen Ort bringt, an dem der Gedankenfluss für einen Augenblick versiegt, während sich die im Raum befindlichen Schwingungen zur kollektiven Musik vereinen – durch ihn, mit ihm und in ihm.
http://lercher.klingt.org
<< ___ New Adits 2014 Programm

 

 

 

 

 

 

 

Hannes Löschel
 Hannes Loeschel
Hannes Löschel spielt seit seinem 5.Lebensjahr Klavier und trat nach seiner musikalischen Ausbildung an der Hochschule für Musik in Wien vorerst als Interpret zeitgenössischer Musik, auf. Ab ca. 1990 begann er, stilübergreifende Arbeiten als Komponist, Ensembleleiter und Arrangeur zu entwickeln…
Kollaborationen mit Elisabeth Flunger, Ernesto Molinari, Radu Malfatti, Taku Sugimoto, sachiko m, Thomas Lehn, Josef Novotny, David Tronzo, Phil Minton, Clayton Thomas, Tony Buck, ua.
Als Komponist entstanden Werke im Rahmen von Aufträgen, für den ORF, WDR, Bregenzer Festspiele, RSO Wien, Musiktriennale Köln, METEO Mulhouse, Wien modern, Diagonale, Wiener Volksliedwerk, , Jeunesse, Glatt&Verkehrt, ua. 2010 – 2012 Artist in Residence im OdeonTheater Wien
http://www.hannesloeschel.com

<< ___ New Adits 2014 Programm

 

white

 

 

 

Veronika Mayer
 Veronik-Mayer
 

(*1977) ist Komponistin, Musikerin und Klangkünstlerin und lebt in Wien. Zu ihren Arbeiten zählen instrumentale und elektroakustische Kompositionen, Klanginstallationen und Performances mit Live-Elektronik.
Sie ist im Bereich der freien Improvisation tätig, solo und in unterschiedlichen Kollaborationen, sie arbeitet ebenso mit visuellen Künstlern zusammen.
Ihre Werke wurden bei verschiedenen Festivals für zeitgenössische und experimentelle Musik und Klangkunst in Österreich, Argentinien, Dänemark, Deutschland, Großbritannien, Indonesien, Italien, Mexiko, Schweiz, Slowakei, Tschechien und den USA präsentiert. Sie erhielt Kompositionsaufträge von Wien Modern, Jeunesse Wien, ÖGZM, Ensemble Reconsil, Ensemble Platypus, e_may/Verein LAUT, The International Rosario Marciano Piano Competition, u.a. Veronika Mayer studierte elektronische Musik, Komposition und Klavier an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien und ist Mitglied des Netzwerks snim – spontanes netzwerk für improvisierte musik.
http://veronikamayer.com
  << ___ New Adits 2014 Programm
 white

 

 

white

 

 

 

Laura Mello
 Laura Mello
1972 born in Blumenau/Brazil IN 78-88 Brazil takes piano classes, takes dance classes (Blumenau) 88-01 (Curitiba) takes piano classes,takes dance classes 91-01 Studied Social Communication, Composition and Conducting, post graduated on Aesthetics. 03-05 Vienna postgradualer Lehrgang Elektroakustische Musik Theodor-Körner Preis 06 Berlin begins her PhD at the TU Berlin (Audiokommunikation) about Video-Dance Performances (Tutors: Stefan Weinzierl, Helga de la Motte-Haber) 07 Musiktheater at the Institut für Neue Musik (Universität der Künste & Hans Eisler) 08 … OUT 78-88 brazil plays the piano, sings in the choir (blumenau) 84-86 theater for the youth as (young) writer/director 88-01 (curitiba) plays the piano again viola too plays the piano in the choirs viola in the orchesters writes music for music writes/plays music for theater 01 olegárcio – pocket opera 02 (florianópolis) teaches at the university plays with dancers writes/plays music for theater 03-05 OUT vienna avadata – for guitar and tape on the phone – 4 channel, video, dance plays with jamparanoia dances with slowforward and d.d.dorvillier triggers music and lights in the theater thru austria IN learns skying pro-tools MAX/MSP 06-07 berlin djane´s room in mqw wien parallels in the studiobühne berlin triggers lights in köpenick for nina hagen plays music for dance, takes dance classes takes singing classes birth of KosmetiKRadio 08-09OUT birth of metaphernwerkstatt participates on operare residency at pact zollverein composing for many media including me at 100° Sophiensaele collaborates with anima dance workshops audio editing and intermedia composing residency in vilnius haikus in curitiba liebeslied wettbewerb and hörensehen2.0 festival IN takes dance classes takes video classes buys a piano 2010 new intermedia projects: daily prayers/piano logic visual, as performer singer in HAU (Live Currency) and Sophiensaele (Barnes Dance), Eurolatin Performance Project (CH/D)
http://www.lauramello.org

<< ___ New Adits 2014 Programm

 

 

white

 

 

Diego Mune
Diego Mune
Diego Mune ist ein argentinischer Ausnahmegitarrist, der zeitweise in Wien lebt.Man kann nicht sagen, dass sich Diego Mune an Jazz-Gitarristen wie John Scofield, Andi Manndorff, Fred Frith, Martin Koller oder Helmut „Joe“ Sachse orientiert, aber wenn man die Musik von Diego Mune beschreiben will, dann muss man wohl am ehesten diese Namen nennen.
Auffallend sind der schwebende Klang in den freien, pulsierenden, tonalen Improvisationen Diego Munes, die den Weg zu neuen musikalischen Ideen finden und somit in durchaus angenehmer, zurückhaltender Art und Weise aus dem Rahmen des Gewohnten fallen.
Ständiger Wandel und Überraschungen sind das Charakteristikum der Sounds von Mune, die sich durch Innovation, einer erstaunlichen Komplexität der Stücke und durch Eigenständigkeit einem Vergleich in hohem Masse entziehen und dadurch die Türen zu neuen Klangräumen öffnet.
Die atmosphärisch dichte Gitarre eines Neil Young aus dem Kultfilm “Dead Man” (Jim Jarmusch) fließen in diese musikalischen Überraschungen ein und auch die Klassik und argentinischer Blues treten deutlich hervor.
 white
 << ___ New Adits 2014 Programm

 

white

 

 

 

Hermann Niklas
 hermann_niklas
in Wieselburg /NÖ geboren. Mitbegründer der „Kunstwerft“, Arbeiten mit der intermedialen Literaturgruppe „Wortwerft“. Experimentelle, literarische Konzerte mit dem „Divine Musical Bureau“ und „Schalldicht“. Hans Weigel – Literaturstipendium des Landes NÖ 2005/06, Dramatikerstipendium 2009 des bm:ukk.Lebt und arbeitet als Historiker und Schriftsteller in Wien. Maria Seisenbacher in Wien geboren, aufgewachsen in Niederösterreich. Mitglied und Co-Leiterin der „Wortwerft – Intermedialer Literaturverein“ und Mitgründerin und Co- Herausgeberin der „Keine Delikatessen – Zeitschrift für Literatur“. War 2004 – 2010 Mitarbeiterin im „Literatur-Verein zur Förderung von Werk- und Kunstverständnis Ingeborg Bachmanns“ und 2004 – 2006 Vorstandsmitglied der „Kunstwerft – Verein zur Vernetzung von KünstlerInnen“. Lebt und arbeitet als Schriftstellerin und Sozialpädagogin in Wien
 white
 << ___ New Adits 2014 Programm

 

 

 

white

 

 

Caroline Profanter
OLYMPUS DIGITAL CAMERA
composer / performerin the fields of electroacoustic and electronic music: tape music, soundscape, no-input-mixing and live-electronics.
Born 1985 in bolzano (I), studied computer music and electronic media at the University of Music and Performing Arts in Vienna (2007-2010).
Special interest in acousmatic sound projection.Collaborations in the fields of improvised music and public sound interventions (Vienna Noise Orchestra). Active member of V ́ELAK, IMA and Elektronik Teatime
http://cprofanter.klingt.org
<< ___ New Adits 2014 Programm
 white

 

 

 

white

 

 

Lale Rodgarkia-Dara
Lale Rodgarkia-Dara
geboren 1976 in Wien, aufgewachsen in Umgebung werkt als Soundinstallateurin und Autorin ebenda.
Sie ist Gründerin der Elektronik Teatime und ist Wiener Produzentin im internationalen Kunstradio-Netzwerk radia, www.radia.fm, Teil des Kollektivs Mz. Baltazar’s Laboratory www.mzbaltazarslaboratory.org und beteiligt sich an verschiedenen Kollektiven. Langjährige Zusammenarbeiten in partizipativer Kunst im öffentlichen Raum u.a. mit Ula Schneider, Soho in Ottakring.
Seit 2003 hält sie Workshops mit Jugendlichen und Erwachsenen und gibt Lectures.
Sie erfindet Projekte irgendwie immer mit Literatur, medialer Kunst und zumeist in transitorischen Räumen.
Ausgezeichnet u.a. mit Exilliteraturpreis 2008, Startstipendium des BMUKK 2010, Hörspiel-Stipendium der Filmstiftung NRW 2010, Kompositionsstipendium der Stadt Wien 2011, Hans-Weigel- Literaturstipendium 2013. Lecturer am Skuor, der Technischen Universität Wien 2014, Jurorin des Hans-Weigel-Literaturstipendiums 2014/15.
 white
<< ___ New Adits 2014 Programm

 

 

 

 

white

 

 

Billy Roisz
Billy Roisz
Seit Ende der 1990er Jahre intensive Auseinandersetzung mit den Medien Video & Sound.Der Schwerpunkt ihrer Arbeit liegt im Experimentieren mit der Verknüpfung auditiver und visueller Reize. Es geht um Interaktion zwischen Ton und Bild, die Auswechselbarkeit bzw. Einheit des bild- und tonerzeugenden elektromagnetischen Signals in den generierenden Maschinen. Die Umsetzung dieser Experimente erfolgt meist in Form von Live-Performances und audiovisuellen Installationen in enger Zusammenarbeit mit MusikerInnen aus dem Bereich experimenteller Elektronik und Noise, aber auch komponierter neuer und alter Musik, Tanz und Theater. Ein weiteres wichtiges Arbeitsfeld ist die Produktion von Single-Screen-Arbeiten fürs Kino (Vertrieb SIXPACKFILM).
Sie ist Co-Organisatorin des alljährlichen REHEAT Festivals. 2003 erhielt sie das BKA Exerimentalfilmstipendium, 2009 den BMUKK Förderungspreis für Innovative Filmkunst und 2011 den Diagonale-Preis für den besten Experimentalfilm (Chiles en Nogada). Billy Roisz ist Gründungsmitglied von NotTheSameColor/RISC (/w dieb13), AVVA (/w Toshimaru Nakamura), CILANTRO (/w Angélica Castelló), ONA (/w Ilpo Väisänen), kutin|roisz (/w Peter Kutin), SYNCHRONATORCHESTRA (/w Gert-Jan Prins, Bas van Koolwijk, Jerome Noetinger, Robin Fox, Justin Bennett, Tina Frank) und SKYLLA (/w Silvia Fässler). Kollaborationen mit Burkhard Stangl, Taku Unami, Mario de Vega, Anat Stainberg, Sachiko M., Michaela Grill, Martin Brandlmayr, eRikm, Martin Siewert and Metamkine –u.a. Auftritte und Filmvorführungen bei zahlreichen internationalen Film/Musikfestivals(Auswahl): Berlinale Shorts 2012, IFF Rotterdam 02/03/05/07/09/10/NL, EXIS Seoul 05/07/09/KR, IMAGEFORUM Tokyo 03/08/JP, FEEDBACK: ORDER FROM NOISE UK tour 04/UK, GARAGE Festival Stralsund04/05/DE, UNYAZI 05/ZA, BEYOND INNOCENCEFestival 05/JP, SONIC ACTS XI 06/13/NL, DONAUFESTIVAL 06/09/10/AT, SYNCH FESTIVAL 06/GR
http://billyroisz.klingt.org
 << ___ New Adits 2014 Programm

 


 

 

 

 

 

white

 

 

 

 

 Ingrid Schmoliner

 

 

Ingrid Schmoliner

 

Die Pianistin und Sängerin Ingrid Schmoliner lebt und arbeitet als freischaffende Musikerin, Komponistin, Kuratorin, und Pädagogin in Wien.Bereits vor und während des klassischen Studiums am Landeskonservatorium Klagenfurt mit Hauptfach Klavier war ihre Musik geprägt durch das Interesse an improvisierter, experimenteller und zeitgenössischer Musik.Die Pianistin und Sängerin Ingrid Schmoliner lebt und arbeitet als freischaffende Musikerin, Komponistin, Kuratorin, und Pädagogin in Wien.Bereits vor und während des klassischen Studiums am Landeskonservatorium Klagenfurt mit Hauptfach Klavier war ihre Musik geprägt durch das Interesse an improvisierter, experimenteller und zeitgenössischer Musik.
Durch die vielseitige Aus – und Weiterbildung in Stimmbildung, Obertongesang, Jazzgesang und Jodeln sang sie als Gastsolistin an der Grazer Oper in Zusammenarbeit mit dem südtiroler Komponisten Hannes Kerschbaumer in der zeitgenössischen Oper „BUIO“. Im Chorwerk „MUATA ERDN“ für 8 Chorgruppen, 3 Dirigenten, Percussion, und Alt Solo unter der Leitung von Franz Jochum schrieb der steirische Komponist Denovaire das Alt Solo für Ingrid Schmoliner.Künstlerisch bewegt sie sich in den Genres Neue Musik, experimentelle – improvisierte Musik, Avantgarde, Free Jazz, Folkfusion, Volksmusik. Ein weiterer Schwerpunkt ist die interdisziplinäre Arbeit mit TänzerInnen, ChoreografInnen und VideokünstlerInnen.

 

http://www.ingridschmoliner.com

<< ___ New Adits 2014 Programm

 

 

 

 

white

 

 

David Schweighart
David Schweighart
David Schweighart, Jahrgang 84 hat 3 jahre Jazzgitarre studiert spielt seit ca. 14 Jahren Gitarre und Schlagzeug war Mitglied der Gruppen shrack, pabst, tupolev, protestant work ethic, the gore gore boys, loose lips sink ships, le cowboy und livegitarrist und arrangeur für werner kitzmüller und mimu merz. kompositorisch tätig. Soloplatte. Am Anfang war Pop Rock und die Suche nach dem Neuen, die zur Erschliessung der Musiktheorie führte, erst Autodidakt, dann akademisch um dieser schließlich den Rücken zu kehren ohne sie zu vergessen. nach digitalen und analogen Experimenten die Liebe zu rein akustischen Klängen vor allem den Leisen gefunden und schlussendlich die Stille.
uneinordenbar, sind doch nahezu alle entwicklungsstufen immernoch nachhörbar. der wille zum musikalischen experiment drückte sich zuerst in kompositorischen versuchen, wie für die immer band tupolev aus. vertrakte rhythmen und harmonien.
white

<< ___ New Adits 2014 Programm

 

 

white

 

 

JD ZAZIE
Jd Zazie
Born in Bolzano (IT), JD ZAZIE is a DJ, turntablist and sound artist based in Berlin. Coming from a DJ and a radiophonic background JD Zazie has explored over the years different approaches of real-time manipulation on fixed recorded sound.In her work she redefines DJ and electroacoustic activities. As a solo performer, in small groups or large ensembles she moves in an area which is constantly stretching the borders of what is supposed to be DJ mixing, free improvisation and composed music.
Intended as music instruments CDjs, turntables and mixer are her tools to mix the specific sound-sources she plays (mostly electronic music, electroacoustic music, musique concrète, field recordings and improvised music).
The typology of the sound-sources varies from already existing audio publications and sound effects, to self recorded audio files – as live-set and field-recordings -, to selected pre-mixed material. Juxtaposition, decontextualization, fragmentation, repetition, sonic texture, scratch and error are elements of the grammar adopted to relate, organize and rearrange the sound material following her “Äpfelzerstörer’s method”.
In her sound installations she explores everyday life, refers to urbanism and relates to sound atmosphere.She is a member of the Italian label Burp Enterprise and co-runs Staalplaat Radio.She has participated in numerous exhibitions and events including Music Unlimited #27 (AT), Tuned City Bruxelles (BE), Open Provocation festival (UK), Festival Rue du Nord (CH), Audiograft 2012 (UK), Echtzeitmusiktage 2010 (DE), STEIM’s Turntable Night #7 (NL), Audioscoop / IntroInSitu (NL), Avantgarde Festival Schiphorst (DE).
http://jdzazie.tumblr.com

<< ___ New Adits 2014 Programm

 

 

white

 

white
white
white
 white